TT-Vereinsanlage: Bauzustand vom 13. Juni 2008

Neben dem Landschaftsbau gehen auch die Arbeiten an der Elektrik zügig weiter. Die Energieversorgung der Anlage wird durch eine “Powerbox” gewährleistet. Die Vereinsanlage ist in drei elektrisch getrennte Abschnitte eingeteilt und jeder Abschnitt wird mit einem Booster incl. zugehörigem Trafo versorgt.

In einem 19“-Rahmen werden die Ringkern-Trenntransformatoren von Bürklin und Booster B3 von TAMS untergebracht.

Durch die Montage auf Einschubkarten ist ein problemloser Austausch, bei eventuellen Defekten der Komponenten, möglich.

Der 19″-Rahmen soll noch einen aktiven Lüfter bekommen, um Überhitzungen vorzubeugen.