TT-Vereinsanlage: Bauzustand vom 28. Juni 2012

Die Gehwege in “Freiham” haben nun endlich eine farbliche Behandlung erhalten. Für die Betonplatten wurden einige Farbmischexperimente durchgeführt. Rote und weiße Aqua-Color-Farbe von Revell wurde zuerst zu einem zarten Himbeerrosa gemischt. Mit einer Zugabe von Grün erreicht man schon einen ansehnlichen Grauton. Will man nun Beton darstellen mit einem hohen Zementanteil, dann erreicht man mit der Zugabe von blauer Farbe den entsprechenden Effekt. Gelb dagegen lässt den Beton wärmer aussehen.

Die BRAWA-Gehwegplatten wurden nach dem Reinigen mit Aqua-Color-Grundierung von Revell lackiert und erst danach erhielten sie den grauen Farbauftrag. Zur Auflockerung wurden einige einzelne Platten leicht aufgehellt oder abgedunkelt. Eine Lasur aus schwarzbrauner stark verdünnter Farbe sorgt für richtige die Tiefenwirkung und Darstellung der Fugen. Für die Hervorhebung der Konturen sorgt eine Granierung der Platten mit weißer Farbe. 

Zwischen Gehweg und Bordsteinkante wurde als Erdnachbildung Turf von Woodland gefüllt. Eine hauchdünne Schicht von Parabraunerde der Firma Minitec lässt den Erdboden noch realistischer erscheinen. Nun fehlt nur noch die Begrünung.

Weiterhin soll noch ein Betonsockel für den geplanten Mülltonnenstellplatz angefertigt werden. Dazu wird eine Betonplatte von Kibri entsprechend zurechtgeschnitten und ebenso wie die Gehwege lackiert.

Für Kabelarbeiten der Deutschen Bundespost müssen die einzelne Gehwegplatten entfernt werden. Wie man im Bild oben sieht, haben die Bauarbeiten erst angefangen.